Kunsttherapie

Kunsttherapie basiert auf der Idee, dass der kreative Prozess beim Künstlerischen Arbeiten Reparation und Genesung fördert. Wie andere Formen der Psychotherapie und der Beratung hat die Kunsttherapie das Ziel, persönliches Wachstum zu initiieren. Kreatives Arbeiten birgt in sich selbst die Fähigkeit, Menschen aller Altersgruppen zu helfen, Gefühle und Vorstellungen zu ergründen, Wahrheiten zu erschaffen und tiefes inneres Verstehen hervorzubringen, Probleme und Konflikte zu lösen, Erleichterung zu finden in Bezug auf überwältigende Emotionen oder traumatische Erlebnisse, Stress zu reduzieren und das Gespür für Wohlgefühl zu verbessern. In der Kunsttherapie ist der therapeutische Prozess viel wichtiger als das hergestellte Produkt und es wird davon ausgegangen, dass jedes Individuum die Fähigkeit hat, sich künstlerisch auszudrücken.

  • Kunsttherapeutische Vermittlung ist vor allem in 3 Bereichen besonders herausragend

    Gesundheitlich

    • Mentale Gesundheit
    • Gemeindepsychiatrie
    • Ernährungspathologien (Anorexie, Bulimie, Binge-Eating-Störung)
    • Verhaltensauffälligkeiten
    • Emotionale Störungen
    • Substanzenmissbrauch, Abhängigkeiten (Alkohol, Drogen, Tabak, Spielsucht und Sucht nach neuen Technologien)
    • Unheilbare Krankheiten
    • Krebs- und Blutkrebserkrankungen
    • Psychosomatische Krankheiten
    • Hauterkrankungen
    • Fibromyalgie
    • Autismus und Generalisierte Entwicklungsstörungen
    • Entwicklungsschwierigkeiten

    Sozial

    • Ethnische Minderheiten
    • Randgruppen
    • Ältere Menschen
    • Immigranten
    • Adoptionsprozesse
    • Vergewaltigung
    • Entwicklungsprozesse – Adoleszenz
    • Jugendliche Gewalt
    • Soziale Benachteiligung und Ausgrenzung

    Ausbildung

    • Akademisches Versagen
    • Hochbegabte
    • Schulabsentismus
    • Behinderung
    • Early Care
    • Sprach- und Sprechprobleme

  • Eine kunsttherapeutische Sitzung besteht aus 3 therapeutischen Teilen – 1. Einführung und Aufwärmen, 2. hauptsächliche künstlerische Aktivität, 3. Diskussion & Abschluss – und etwas Zeit, die Arbeiten zu fotografieren und Materialen einzusammeln.

    • Gruppensitzungen. Kleine Gruppen.
    • Offene und kontinuierliche Sitzungen, das heisst, dass es keine vorbestimmte Anzahl von Sitzungen gibt und dass ein Teilnehmer/eine Teilnehmerin die Gruppe immer verlassen oder neu hinzukommen kann, wenn er/sie möchte.
    • Wöchentliche Sitzungen von 1,5 Stunden in einer einladenden, sicheren und ruhigen Umgebung.
    • Der Kunsttherapeut begleitet, berät, unterstützt und führt die Sitzung in jedem Moment.
    • Einfach anzuwendende künstlerische Mittel und Techniken werden von den Teilnehmern/innen eingesetzt, um ihre expressiven Werke durch das Spielen und Experimentieren nach den Vorschlägen und Hinweisen des Kunsttherapeuten zu erschaffen.

    WICHTIG: DIES SIND WEDER KUNST-, NOCH ZEICHEN ODER MALSTUNDEN UND NIEMAND MUSS WISSEN, WIE MAN MALT ODER ZEICHNET, UM VON DIESER THERAPIE PROFITIEREN ZU KÖNNEN.

  • 50€/Monat. Dies beinhaltet die Materialien.

    Die 1. Sitzung für jeden neuen Teilnehmer ist frei.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Linkedin